Carrier or Freight Forwarder?

no responses

Since we already know how to choose a carrier and freight forwarder, one question comes to our mind: “What is the difference between the two?”. In general, most people would argue that a carrier fulfils an order for transportation, using their own means of transportation –
a vehicle that they own or lease, etc. A freight forwarder, on the other hand, does not own vehicles and only passes the order to a carrier that, based on the above theory, has the necessary means to fulfil it.

 

Unfortunately, it is not that simple. It is the nature of the agreement that determines whether we serve the role of a carrier or a freight forwarder with respect to an ordering party. If the agreement refers to the transportation of goods from A to B, we are talking about the relationship between an ordering party and a carrier. However, if the agreement refers to organisation of the transportation from A to B, then we are dealing with the relationship between an ordering party and a freight forwarder. They do not seem different at a glance but the Supreme Court, in its judgement of 6 October 2004, case reference no. I CK 199/04, decided that if we accept an offer that refers solely to the transportation of goods and no implied action indicates additional contractual clauses that apply to the services related to transportation, then the agreement made by acceptance of the offer is strictly speaking
a carriage agreement, not a forwarding contract. We should also add that implied actions are a type of proceedings, communicated through behaviour that, in a particular situation, indicates the essence of the actions.

 

Simple, clear and… I have a feeling that most of you are lost by now. Since most agreements in this business are verbal and the rate plays first fiddle, we are facing a huge problem.
And what it means for the ordering party? After all, they do not really care who transports cargo. In general, I may agree with this. The problem arises when we need to use insurance coverage. And here comes the hard part that may be very expensive.

 

The client commissions a service to an entity that refers to itself as a freight forwarder.
This freight forwarder uses the OCS insurance. However, the nature of the agreement indicates the relationship between an ordering party and a carrier! The insurance is not extended to the so-called OCPU clause (Civil Liability of Contracting Carrier) and the insurer refuses to pay insurance claims. It is possible to recover a small amount from a big company but if the amount is big and the company is small, you may face a serious problem, dear ordering party.

 

To sum up the most important aspects: always check the nature of the agreement that you make with your sub-contractor and then verify them based on the previous criteria.

Add comment

Your email address will not be published. The fields that must be filled in are marked with *

avatar

On-line-anfrage oder auftrag


Kunden über uns


  • Wir arbeiten mit der Firma Stan-Trans schon über 8 Jahre zusammen und wir informieren mit Vergnügen, dass es äußerst professionaler und engagierter Kooperationspartner ist, auf den wir immer verlassen können. Unsere Zusammenarbeit betrifft die Organisation des Transportes von Bauwerksstoffen sowie Modulhäusern. Seit Anfang der Zusammenarbeit haben wir einen Betreuer bekommen, der schnell und professionell auf jede Anfrage reagiert, die Inlandspedition oder internationale Spedition betrifft.

  • Angebote, die wir erhalten, sind komplex und finanziell attraktiv. Ein sehr wichtiger Aspekt unserer Zusammenarbeit ist die Flexibilität von Stan-Trans in Bezug auf die Fristen. Beide Koordinatoren und Fahrer sind sehr hilfreich im gesamten Prozess der Organisation des Transportes, was dazu beiträgt, dass die Zusammenarbeit mit der Firma Stan-Trans ohne Probleme und in einer netten Atmosphäre verläuft. Wir werden sicherlich auch weiterhin die Zusammenarbeit fortsetzen und mit voller Verantwortung empfehlen wir die Firma Stan-Trans als einen professionellen, effizienten und äußerst engagierten Partner.

  • Pünktlichkeit, Fachkompetenz und vor allem Sicherheit sind die Vorteile, mit denen wir mit in der täglichen Zusammenarbeit befassen. Hoch qualifizierte Mitarbeiter, die durch Engagement in der Zusammenarbeit und durch Berufssorgfalt charakterisieren, ermöglicht es uns, schwierige Herausforderungen bei der Umsetzung von intermodalen Transporten anzunehmen. Pro-aktive Betrachtung von Problemen, die entstehen können, stellt eine Garantie dar, mit denen Sie rechnen können, wenn sie anfangen, mit der Firma STAN-TRANS zusammenzuarbeiten. Wir können die Firma STAN-TRANS als einen guten und zuverlässigen Partner empfehlen, der ein hohes Service-Niveau anbietet.

  • Die Mitarbeiter der Firma Stan-Trans zeichnen sich durch hohe fachliche Kompetenzen aus. Als Kunde und als potentieller Auftraggeber von Beförderungsaufträgen, erhalten wir sehr schnell Frachtsätze, die zur Preisberechnungen notwendig sind. Die Preisangebote werden äußerst sorgfältig angeboten. Die Mitarbeiter der Firma Stan-Trans bemühen sich, immer einen entsprechenden Fahrzeug für die uns interessierte Frachtstrecke zu finden. Sie stehen immer mit Rat und Tat zur Seite und versuchen immer eine gute Lösung zu finden.